Kein Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit !


Warum ist die Kirmes in Zeltingen Anfang August ?

Quellen: Wikipedia (http://de.wikipedia.org) - teilweise

Kirmes

Kirmes leitet sich ab von Kirchmess (früher: Kirchmeß), was im übertragenen Sinn Kirchweihfest (Kirchweih) meint, dem Patronatsfest der Kirche des Orts. Die heutigen Volksfeste im Spätsommer haben vielfach, neben dem Erntedankfest, hierin ihren Ursprung.

Patronatsfest nennt man den Tag, an dem eine katholische Pfarrgemeinde gemäß dem liturgischen Kalender den Gedenktag des Heiligen begeht, dessen Namen ihre Kirche trägt (Patrozinium). Er hat den Rang eines Hochfests. Es ist nicht zu verwechseln mit dem Gedenktag der Kirchweihe, der in der jeweiligen Kirche ebenfalls als Hochfest begangen wird.

St. Stephanus
Stephanus (* ca. 1 n. Chr.; † ca. 36/40 n. Chr.) ist im Neuen Testament ein Diakon der Jerusalemer Urgemeinde. Er ist der erste, von dem überliefert wird, dass er wegen seines Bekenntnisses zu Jesus Christus getötet wurde. Damit gilt er als der erste Märtyrer oder auch Erzmärtyrer. Die Steinigung des Stephanus war der Auftakt zu einer Christenverfolgung in Jerusalem, an der sich Saulus, der spätere Apostel Paulus, besonders eifrig beteiligte.

Gedenktag
Der 26. Dezember ist im Kalender der römisch-katholischen Kirche der Gedenktag des heiligen Stephanus

Bis zur Neuordnung des Heiligenkalenders nach dem Zweiten Vatikanischen Konzil (1962 – 1965) ... wurden zwei weitere - heute im Heiligenkalender nicht mehr existierende Stephanusfeste – gefeiert: der 7. Mai als Gedenktag der „Translation der Gebeine des Hl. Stephanus nach Rom“ und der 3. August als Gedenktag der „Auffindung der Gebeine des Hl. Stephanus in Jerusalem“ (im Jahr 415 n.Chr.) –

daher auch die Kirmes Anfang August !